www.Senioren-Koenigswinter.de
Informationsportal für Senioren
Sie befinden sich hier:

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen bieten Menschen mit einer gemeinsamen Erkrankung oder einem gemeinsamen Problem die Möglichkeit, sich zusammen zu schließen. Über die Paritätische Selbsthilfe-Kontaktstelle für den Rhein-Sieg-Kreis finden Sie bestehende Gruppen in Ihrer Nähe. Mit diesem Link gelangen Sie auf deren Internetseite.

Eine weitere Adresse in diesem Zusammenhang ist NAKOS - die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen. In deren Datenbank sind mehr als 1.000 Einträge erfasst und somit können Sie auch außerhalb des Rhein-Sieg Kreises eine Gruppe suchen. Mit diesem Link gelangen Sie auf deren Internetseite.

Hier finden Sie die Kontaktinformationen von zwei aktiven Selbsthilfegruppen in Königswinter:

Selbsthilfegruppe Demenz für Frühbetroffene in Königswinter-Heisterbacherrott, Evangelisches Gemeindehaus.
14-tägig, montags, 15.00 - 17.00 Uhr, Ansprechperson: Christiane Hülder, AWO Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg e.V. Sozialpsychiatrisches Zentrum Eitorf, Gerontopsychiatrische Beratung, Telefon: 02243 / 84 75 8-20 (Für Termine siehe Aktuelles)

Selbsthilfegruppe Gehirn in Königswinter-Oberdollendorf:

Die Selbsthilfegruppe Gehirn lädt zwanglos zum neurologischen Reha Stammtisch in Kö­nigswinter-Oberdollendorf ein. Wir sind Menschen die nach einem Schlaganfall (Hirninfarkt), oder Hirnblutung, oder Hirn­tumoren, oder Schädel-Hirntrauma, sowie anderen Hirnverletzungen gemeinsam nach neuen gangbaren Wegen zur Verbesserung unserer aktuellen Situation streben. Wir treffen uns seit Januar 2017 regelmäßig monatlich. So können sich Junge und jung ge­bliebene Betroffene, sowie Angehörige von selbst Betroffenen und Angehörigen nach einer Verletzung im zentralen Nervensystem regelmäßig monatlich aktuelle Hilfen zur Selbsthilfe aufzeigen lassen.

Ziel ist es Irrwege möglichst zu vermeiden. Wir wissen, dass keiner alles weiß! Manche wis­sen jedoch auf gleicher Augenhöhe aus eigenem Erleben manch hilfreiches! Jeder Teilnehmer erhält im Gespräch seine "Zweite Meinung" vom erfahrenen "Praktiker" aus seinem Erlebten. So können meist neue hoffnungsvolle Wege aufgezeigt werden und Enttäuschungen minimiert werden. Wenn der Betroffene nur Stillstand bemerkt, fördern wir in der Gruppe die Entwicklungen und verweisen auf das, was der Betroffene selbst im nur langsam ablaufenden Genesungsprozess meist übersieht. So werden Impulse vermittelt. Somit können selbst Betroffene mit neuer Sicherheit und Mut, hoffnungsvoll von uns unterstützt, auch weiterhin Ihre individuell vorgestellte selbständige Integration in die Gesellschaft nach Ihren Wünschen anstreben. Es gibt keine Bevormundung zum Besseren. Wir wissen, dass Vorschläge und Ratschläge wie Schläge sein können. Deshalb achten wir auf gleicher Augenhöhe die Ansicht und Meinung unseres Gegenübers. Wir versprechen uns, dass das gesprochene nicht nach außen getragen wird. Wir finden auf neue aktuelle vorgetragene Problemstellungen immer wieder neue gangbare Wege zum selbst gesteckten Ziel. Bei Bedarf lassen wir uns von Fachärzten und Therapeuten verschiedenster Fachrichtung beraten. Auch das unverbindlich gesellige darf hierbei nicht vergessen werden. Denn das Thema ist schon ernst genug.

Veranstalter ist die Selbsthilfegruppe Gehirn im und für den Rhein Sieg-Kreis. Der Treffpunkt befindet sich derzeit jeweils am ersten Donnerstag im Monat von 16:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr in Königswinter-Oberdollendorf, im Café Heisterberg vom Jufa Hotel (ehe­maliger Jugendhof Rheinland) in der Bergstr. 115. Die Teilnahme ist kostenfrei. Vor der ersten Teilnahme wird zum  Informationsaustausch um ein Erstgespräch gebeten. Ansprechpartner ist Herr Heinz Wolter, Telefon: 0151 614 100 11. Sprachbox: 02244/901950.

 
Logo Name