www.Senioren-Koenigswinter.de
Informationsportal für Senioren
Sie befinden sich hier:

Testament

Der Begriff Testament beschreibt eine bestimmte Form, in der letztwillige Verfügungen dokumentiert werden. Dabei werden die Regelungen für die Vermögensnachfolge beim Tod in einer Urkunde durch den oder die Erblasser einseitig festgelegt. Man unterscheidet zwischen dem öffentlichem und dem eigenhändigen Testament.

Das öffentliche Testament muss von einem Notar errichtet werden. Hier wird der letzte Wille eines Menschen unmissverständlich und juristisch einwandfrei zum Ausdruck gebracht.  

Das eigenhändige Testament kann jederzeit selbst und kostenfrei errichtet werden. Es muss jedoch vollständig eigenhändig geschrieben und mit vollem Namen unterschrieben sein. Datum und Ort der Niederschrift sollten angegeben werden. Die Benutzung der Schreibmaschine oder des Computers ist nicht erlaubt, bzw. macht das Testament ungültig. Auch bei dieser Art des Testaments empfiehlt sich die Einholung eines fachlichen Rates durch einen Notar. Hiermit kann verhindert werden, dass das Testament durch eventuelle Formfehler ungültig wird.

Ausführliche Informationen zum Themenbereich Testament finden Sie auf der Internetseite der unabhängigen Organisation finanztip. Mit diesem Link gelangen Sie direkt zur Beschreibung der unterschiedlichen Testamentsformen und was bei den jeweiligen Formen zu beachten ist.

 
Logo Name